Sales & Racing OktoberFESTival in Baden-Baden Iffezheim vom 15. bis 17. Oktober 2021

Das Oktoberfest musste ausfallen – das Oktoberfestival findet statt! Auf der Galopp­rennbahn Baden-Baden • Iffezheim steht das Sales & Racing Festival unter dem Motto „Oktoberfest“ und wird zum „OktoberFESTival“.

Vom 15. bis 17. Oktober gibt es auf der traditionsreichen Rennbahn nicht nur Pferderennen vom Feinsten: Zum vollen Programm mit sechs Rennen am Freitag ab 12.00 Uhr und zehn Rennen am Sonntag ab 11 Uhr präsentiert Veranstalter Baden Galopp bayrisches Flair und bayrische Schmankerl. Am Sonntag lockt zwischen zehn und elf Uhr zudem ein Frühschoppen mit Musik der Munich Allstars – und mit einer Freibieraktion. Das ermöglicht die Brauerei C. Franz GmbH aus Rastatt, der neue Getränke-Partner der Rennbahn. Und weil all das im passenden Outfit noch viel mehr Spaß macht, prämiert Baden Galopp an diesem Tag die schönsten Trachten. „Wir bieten unseren Gästen sozusagen ‚two in one‘“, freut sich Stephan Buchner, geschäfts­führender Gesellschafter des Betreibers Baden Galopp GmbH & Co. KG.

Baden galoppiert bayrisch

Bei schönstem Sommerwetter war der neue Beachclub ein Magnet der Großen Woche. Jetzt lädt hier ein bayrischer Biergarten die Rennbahnbesucher ein. Für den Nachwuchs gibt es – über die vielen Pferde hinaus – weitere Attraktionen: Das Spielmobil im Kinderland bietet Trampolin, Rutsche, Klettergarten und noch viel mehr: Benutzung frei! Und mit der Kugelblitz-Fotobox kann jeder Gast ein ganz besonderes persönliches Erinnerungsfoto schießen lassen.

„Wir wollen unseren Besuchern spannenden Sport plus Unterhaltung für die ganze Familie bieten“, beschreibt Buchner seine Ziele. „Mit der so erfolgreichen Großen Woche und der großartigen Stimmung haben wir – gemeinsam mit den Rennsportfans – die Latte ziemlich hoch gelegt. Daran wollen wir anschließen und unsere erste Saison ebenso stimmungsvoll und erfolgreich beenden.“

Sportliches Highlight am Freitag: Ferdinand Leisten-Memorial Rennen

Sportlicher Höhepunkt am Freitag ist das mit insgesamt 200.000 Euro dotierte Ferdinand Leisten-Memorial Rennen. In dem BBAG-Auktionsrennen kämpfen zweijährige Pferde, die 2020 bei der BBAG als Jährling angeboten wurden, um den Sieg. Das Rennen ist in diesem Jahr mit dem dritthöchsten Preisgeld in Deutschland dotiert – übertroffen nur vom Deutschen Derby in Hamburg und dem Preis der Diana in Düsseldorf.

Highlights am Sonntag: Preis der Winterkönigin und Baden-Württemberg-Trophy

Das bedeutendste Rennen für zweijährige Stuten ist der Preis der Winterkönigin. Das mit 105.000 Euro dotierte Gruppe-III-Rennen über 1600 Meter geht am Sonntag, 17. Oktober, über das Iffezheimer Geläuf. Die Gewinnerin gilt als Favoritin für die großen Stutenrennen der nächsten Saison.

Zweites Highlight am letzten Renntag des Jahres in Iffezheim ist die Förderverein Baden Galopp Iffezheim e.V. Baden-Württemberg-Trophy. In diesem Gruppe-III-Rennen über 2000 Meter treffen sich dreijährige und ältere Grand Prix-Pferde; es geht um Preisgelder in Höhe von insgesamt 50.000 Euro.

Zwischen den Renntagen: „Sales Festival“ – Zuschauen ist gratis

Und am Samstag, dem 16. Oktober? Parallel zum „Racing Festival“ findet das „Sales Festival“ statt: die ebenfalls traditionsreiche Herbstauktion der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) e.V. Am Donnerstag, Freitag und Samstag können die Pferde besichtigt werden: die Auktion selbst finden am Freitag ab 17.00 Uhr nach dem letzten Rennen und am Samstag ab 10.00 Uhr statt – Gäste sind herzlich willkommen.

Tickets und gleiche Bedingungen wie bei der Großen Woche

Tickets gibt es im zuschlagsfreien Vorverkauf über Badengalopp.de oder über den Ticketpartner www.ticketmaster.de. Auch beim Sales & Racing OktoberFESTival bietet Baden Galopp Meetingkarten für beide Renntage an. Alle Preise und weitere Informationen finden Interessenten ebenfalls unter www.badengalopp.de. Die Tageskassen werden ebenfalls geöffnet sein. Buchner: „Die Große Woche hat gezeigt, dass der bequeme Vorverkauf von den Besuchern sehr geschätzt wurde.“

Auf Basis der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg und der derzeitigen Infektions- und Hospitalisierungs­zahlen geht Buchner von den gleichen Bedingungen aus wie bei der Großen Woche: “3G, halbe Auslastung für ausreichend Abstand und Maske, wo es enger werden könnte, etwa an den Eingängen oder Sanitärräumen.“