Autor Thema: Hengstmarkt 2015  (Gelesen 46323 mal)

Offline May

  • Trakehner Schlappohr
  • ******
  • Beitršge: 1738
  • Solitaire v. Caprimond a.d. Schwarze Maja
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #30 am: Oktober 21, 2015, 09:24:10 Vormittag »
Wenn einer f√ľr uns daheim gebliebenen seine Eindr√ľcke schildern w√ľrde w√§re das sehr lieb :)
An manchen Sprung muss man einfach zweimal ranreiten... und beten das man einen Elchschaufler unter dem Sattel hat

Offline Mini

  • Absetzer
  • **
  • Beitršge: 100
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #31 am: Oktober 21, 2015, 09:28:35 Vormittag »
Welchen Eindruck hattet Ihr von Millenium unter dem Sattel? So oft gab es das ja noch nicht zu sehen!

Offline darkjenn

  • Jungelch
  • ***
  • Beitršge: 434
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #32 am: Oktober 21, 2015, 12:17:51 Nachmittag »
Millenium:
Damals wie heute... unter Anspannung galoppiert er immer wieder an...Schritt nicht möglich (nur Pass)... Die Grundqualität stimmt sicherlich, der Trab und der Galopp sind schon großes Kino, aber Losgelassenheit = null.. Ich bezweifle, dass er jemals auf einem Turnier zu sehen ist, solange er im Deckgeschäft bleibt.


Auf dem Sprung in die neue Saison !

Offline Mini

  • Absetzer
  • **
  • Beitršge: 100
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #33 am: Oktober 21, 2015, 12:33:33 Nachmittag »
Danke, ich h√§tte gerne  geglaubt es w√§re mittlerweile etwas besser geworden.

Offline Simone_SB

  • Moderatoren-Team
  • Trakehner Schlappohr
  • *****
  • Beitršge: 3797
  • Pferde mit K√∂pfchen f√ľr Reiter mit K√∂pfchen!
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #34 am: Oktober 21, 2015, 12:46:25 Nachmittag »
Ich schildere Mal ...  ;D ;D

Bei den gek√∂rten d√ľrfen wir von max. zwei Springpferden sprechen: Pokerface und Edmonton. Letzterer mit enormen Verm√∂gen (10) aber in Technik/ Bascule (7) nicht an den Dreiviertelbruder vom vergangenen Jahr heran reichend. Ersterer o.k., aber auch keine 8++

Zu den "Dressurpferden"....

Der Berlusconi - Ganggewaltig mit Abdruck /  HB arbeitet aber doch nach hinten raus, wenig beweglich im R√ľcken, schwerer kurzer Hals mit enger Ganasche - Kurz, ein Modell, dass ich nicht reiten m√∂chte...

Der Herbstk√∂nig - Das positive K√∂rurteil war f√ľr mich unverst√§ndlich

Der Lossow - Mein Liebling auf dem Pflaster, Antritt und Gummi, weitestgehend korrekt, ein Trakehner Edelpferd, am Sprung entt√§uschend, ebenso beim Freilaufen. Der Hengst baute von Tag zu Tag mehr ab - trotzdem freue ich mich √ľber seine K√∂rung und werde ihn im Auge behalten! Einziger des Jahrganges, der als Vatertier in Frage kommen k√∂nnte (irgendwann)

Siegerhengst - Wunderschöner Hengst, fiel bei mir raus weil ihm m.E. im gesamten Bewegungsablauf der Dampf fehlte... schlappes HB - will ich nicht reiten!

Reservesieger - F√ľr mich mit Abstand das beste Pferd, der einzige Millenium mit vern√ľnftigem Fundament und gro√üen Hufen. War wohl f√ľr eigentlich alle der Sieger... man munkelte dann √ľber die schwarz-wei√üen Gr√ľnde warum er nicht vorne steht.... Ich sags ja immer wieder, es wird endlich Zeit f√ľr die Ver√∂ffentlichung der R√∂ntgenprotokolle!!
 
Von den anderen beiden Millenniums h√§tte ich nur den Bruder zum letztj√§hrigen Sieger gek√∂rt, auf keinen fall aber HEAVEN- der ging f√ľr mich gar nicht. K√∂rurteil unverst√§ndlich. Die Millennium Vertreter best√§tigten den Status ihres Vaters als Fundamentsvererber... durch die Bank waren sie schlecht. Ausnahme siehe Reservesieger. F√ľr mich ein klares Ausschlusskriterium f√ľr diesen Vererber. Typ und Vorderpferd hin oder her.... solche Fundamente will ich nicht!

Der Ovaro gefiel mir gut. Korrekt, harmonisch gute GGA, ein solider Hengst. W√ľrde ich gerne reiten.

Den Saint Cyr hätte ich nicht gebraucht. Ansprechendes Pferd, aber mir in allem zu wenig "spritzig, sehr langsam und pastös in den Bewegungen, will ich nicht reiten.

Leid getan hat es mir um den Herzberg, der auf dem Pflaster schlecht startete, aber ordentlich sprang und sich auch beim Freilaufen toll präsentierte. Schade, ich hoffe er bekommt noch eine Chance!

Zu Millennium unterm Sattel ...... sagen wir mal, dass Frau Sprehe sicher einen Grund hat, ihn so vorsichtig zu behandeln... ich habe ihr lange beim Abreiten zugesehen. Und nachdem ich das Video aus Vechta gesehen habe, hat er es sich nicht nur vom Fundament her bei mir verdorben ...  ;D

Honor√© du Soir war f√ľr mich die komplette Entt√§uschung. Das schlechteste HB der gesamten Veranstaltung.


Möglicherweise fehlt im obigen Text das ein oder andere Komma. ,,,,,,,, - Bitte nehmt Euch eins und setzt es selbst :-)
-----------------------
Avatar: Toulouse von Sarafan a.d. Tina von Mohammed

Offline Mini

  • Absetzer
  • **
  • Beitršge: 100
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #35 am: Oktober 21, 2015, 13:51:08 Nachmittag »
Vielen Dank f√ľr Deine Schilderungen. Vielleicht schaffe ich es auch noch irgendwann nach Neum√ľnster zum Hengstmarkt.! Auf jeden Fall ist Handorf im Fr√ľhjahr geplant. Eventuell sieht man ja da die ausgefallenen Hengste von Neum√ľnster zur K√∂rung.

Offline Jerry

  • Einfache Elchschaufel
  • *****
  • Beitršge: 833
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #36 am: Oktober 21, 2015, 14:52:13 Nachmittag »
Ich h√§tte auch den Herbstk√∂nig nicht mitgenommen, daf√ľr aber den Herzberg, der gefiel mir auch sehr gut!
Die Lossows haben mir beide gut gefallen, ich hätte mir durchaus auch den zweiten als gekört gefallen lassen...
Mit dem Siegerhengst kann ich leben, aber mein Favorit war auch absolut der Reservesieger! Allerdings habe ich von den Ger√ľchten bzgl. der R√∂ntgenbilder auch geh√∂rt.
Über das positive Körurteil bei Heaven habe ich mich auch sehr gewundert, der gefiel mir gar nicht...
Bei Honoré du Soir fand ich das HB unglaublich wackelig und instabil, er ist ja wirklich schön und trabt auch auf den ersten Blick recht spektakulär daher, aber ich frage mich, wie lange der hält, wenn man ihn mal ernsthaft versammelt... ???
Die Sattelhengste haben mich beide nicht √ľberzeugt, Shillong hat zwar ein sehr interessantes Pedigree, aber ich fand ihn irgendwie recht unauff√§llig und der Schritt war zwar √ľppig, aber auch nicht mehr sauber im Takt... 
Zum Galaabend f√§llt mir noch die √ľberaus gelungene Darstellung von Heuberger ein. Diese Unterrichtseinheiten, die wir ja auch in M√ľnster-Handorf schon erleben durften, finde ich einfach gro√üartig :)! Auch das Pas de deux der Vollgeschwister war ein echtes Highlight!

Offline Jerry

  • Einfache Elchschaufel
  • *****
  • Beitršge: 833
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #37 am: Oktober 21, 2015, 14:56:52 Nachmittag »
Ach ja: ich konnte auch nicht ganz nachvollziehen, warum man den Halbbl√ľter mit in den Endring nimmt, um ihn dann wieder rauszuschmei√üen... ??? Hat da jemand eine Idee?

Offline Llewella

  • Trakehner Schlappohr
  • ******
  • Beitršge: 4599
    • Llewellas Blog
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #38 am: Oktober 21, 2015, 15:06:56 Nachmittag »
Bin in vielem bei Simone, nicht im allem 😀. Dass der Lossow von Tag zu Tag abbaute, sah ich auch und bangte sehr... Ich bin gespannt, was aus ihm wird, besser als auf dem S√∂derhof h√§tte er's kaum treffen k√∂nnen.

Der Berlusconi... Typstark ist was anderes - aber obwohl ich auch die etwas raus arbeitende HH sah, h√§tte ich den als Reitpferd wohl genommen :) ebenso den Reservesieger 😀 der in der Tat das beste Fundament der M's hatte.

Die Vorstellung des M. Fand ich gar nicht so verkehrt, immerhin geht er schon brauchbare M-Ansätze, irgendwie muss er die ja gelernt haben, aus dem Stroh diffundiert so was ja nicht. Spritzig ist er sicher - oder wie viele Pferde reitet man auch nur auf L-Niceau noch ohne Gerte? Ob das nun negativ sein muss... Man wird sehen. Die besten Pferde waren immer mal zwischen Genie und Wahnsinn. Ich sage nun mal: ich beobachte den mit einer gewissen Portion Skeptizismus und warte ab. Ob er als Sportler taugt, wird die Zeit weisen.

Und ob all diejenigen, die immer nach Fremd/neuem Blut br√ľllen das dann auch nutzen werden, sehen wir auch in ein paar Jahren. Ich f√ľrchte ja nur, dass neunzig Prozent dieser Maulaufrei√üer dann letztlich doch nicht tun, was sie behaupten.

Und damit ist sicher niemand aus dem Forum gemeint.

Die Friedensf√ľrst bei den Stuten h√§tte ich √ľbrigens auf der Stelle eingepackt.

Offline Stoner McTavish

  • Trakehner Schlappohr
  • ******
  • Beitršge: 3562
  • Helize v. Buddenbrock * Caprimond/Marduc
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #39 am: Oktober 21, 2015, 21:43:50 Nachmittag »
F√ľr mich war auch der Reservesieger der Beste, der hat mir immer gut gefallen. Mit dem Sieger kann ich leben, und glaube dass das m√∂glicherweise auch politische Gr√ľnde hat, dass er vorne stand. Es war ja wohl sehr knapp. Letztendlich ist es im Nachhinein aber egal, denn wie oft schon haben sich die Reservesieger nachher bei den Z√ľchtern durchgesetzt. Den Berlusconi fand ich von Anfang an gut, wenn auch mit etwas wenig Schmelz. Den zweiten h√§tte ich auch mitgenommen, hoffe jetzt aber dass wir in mit Nicole Raili sp√§ter im Sport sehen werden. Den Heaven und den Herbstk√∂nig h√§tte meiner Meinung nach gar nicht sein m√ľssen, das habe ich nicht verstanden. Da h√§tte ich lieber den Herzberg gesehen, da war ich ein bisschen entt√§uscht, dass sie den nicht mitgenommen haben. Oder den Shilong den fand ich dann noch besser.

Am Galaabend muss ich sagen hat mir am besten der Schwarz-Gold gefallen von den Hengsten, der hat sich toll entwickelt. Millenium scheint ja ein heisser Feger zu sein mit viel Nerven, so wie er auf das bisschen Applaus reagiert hat, gut fand ich ihn trotzdem. Alles in allem hat mir die Gala gut gefallen, vor allem die Jungz√ľchter waren echt der Br√ľller. und das Geschwister Pas-de-Deux wirklich was ganz besonderes.
« Letzte ńnderung: Oktober 22, 2015, 07:54:11 Vormittag von Stoner McTavish »
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...

Offline Llewella

  • Trakehner Schlappohr
  • ******
  • Beitršge: 4599
    • Llewellas Blog
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #40 am: Oktober 21, 2015, 22:18:30 Nachmittag »
Das Pasdedeux hat mit ganz deutlich vor Augen gef√ľhrt, dass ich so was wieder reiten will. Das hei√üt jetzt Arbeit f√ľr Granja 😃😃

Offline lucky cb

  • Einfache Elchschaufel
  • *****
  • Beitršge: 802
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #41 am: Oktober 22, 2015, 09:37:50 Vormittag »
Vielen Dank f√ľr Eure Eindr√ľcke !!!
Wenn der Mensch je eine große Eroberung gemacht hat,so ist es die,dass er sich das Pferd zum Freunde gewonnen hat.
(Conte de Buffon)
----------------------------------
Avatar: Good Luck II = Polarpunkt aus der Grazia/Isotop

Offline Llewella

  • Trakehner Schlappohr
  • ******
  • Beitršge: 4599
    • Llewellas Blog
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #42 am: Oktober 22, 2015, 09:39:51 Vormittag »
Ich fand √ľbrigens auch, dass sie den Herzberg h√§tten ruhig mitnehmen k√∂nnen. 163 f√ľr nen Zweij√§hrigen ist doch kein Drama, das gibt ein 166-168er Pferd, nachdem unsere Stuten je jetzt teilweise √úbergr√∂√üe haben, w√§r das nicht ganz verkehrt... Und auch das h√§tte der Markt wiederum geregelt...

Offline arielle

  • Absetzer
  • **
  • Beitršge: 223
Re: Hengstmarkt 2015
« Antwort #43 am: Oktober 23, 2015, 10:52:57 Vormittag »
Noch was zur Jahressiegerstute: Alles typschöne, bewegungsstarke Stuten, die mit Recht bei ihren Eintragungen vorne standen.

Die Wahl der Heavenly Brown löste jedoch nicht nur bei mir Befremden aus.
Wer soll die denn Reiten oder auch nur händeln können?
Oder gehen wir die vielen Schritte zur√ľck, zu den Aussagen, dass Trakehner h√ľbsch zum anschauen, aber nicht zum Reiten sind?

Und bitte nicht sagen, das w√§re eine besondere Situation gewesen. Die anderen Stuten mussten sie auch ertragen und KEINE hat sich so benommen. F√ľr mich ist auch die offensichtlich gut abgeschlossene SLP kein Gegenargument. W√ľrde gerne wissen, wo sie die abgelegt hat?

Ich habe mir vorgestellt, was die Stute wohl gemacht hätte, wäre sie auf der Staatsprämienschau in Mecklenburg aufgetaucht. Da wuselten nämlich auf dem Vorbereitungsplatz um die Warmblutstuten ca 40 Schetlandponies rum. Unsere, wie auch alle anderen, hat nur kurz geschaut und ist dann einfach weitermarschiert.
Da kann man auch Reitpferde draus z√ľchten.
Oder seh nur ich das so?