Schlagwort-Archive: Grosse Woche

Große Woche mit sechs Gruppe-Rennen an fünf Renntagen
Iffezheim, 19. August – Trotz Corona

Trotz Corona-Pandemie wird die Große Woche, das wichtigste internationale Galopp-Meeting in Deutschland, wieder großen Sport bieten. „An fünf Renntagen tragen wir sechs der sportlich und züchterisch so wertvollen Gruppe-Rennen aus“, sagt Jutta Hofmeister, Geschäftsführerin des Veranstalters Baden Racing. Hinzu kommen noch drei Listenrennen, zwei hoch dotierte BBAG Auktionsrennen und ein Listenrennen für arabische Vollblüter. Insgesamt hat Baden Racing 55 Rennen ausgeschrieben, das gesamte Preisgeld beträgt mehr als 900.000 Euro.

Im Ablauf der wichtigen Rennen des Sommer-Meetings hat es ein paar Änderungen gegeben. Den Reigen der Gruppe-Prüfungen eröffnet aber wie gewohnt der Preis der Sparkassen Finanzgruppe, ein mit 27.500 Euro dotiertes Gr.III-Rennen über 2.000m für dreijährige und ältere Pferde (3+). Das ehemalige Spreti-Rennen wird in diesem Jahr zum 65. Mal gelaufen. Weitere Highlights des Tages sind das mit 102.500 Euro verbundene BBAG Auktionsrennen Iffezheim für zweijährige Stuten über 1.200m, der Stadtrat Carl Philipp Graf zu Solms-Wildenfels Steher-Cup (Listenrennen, 2.800m, 25.000 Euro, 3+).  

Am Sonntag, 6. September, steht die 150. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche (Gr.III, 1.200m, 27.500 Euro, 3+) im Mittelpunkt. Es ist das wichtigste Sprintrennen in Deutschland. Den Stuten vorbehalten ist der Coolmore Stud Baden-Baden Cup, ein Listenrennen über 1.800m (25.000 Euro, 3+). Ein weiterer Höhepunkt ist der The President of the United Arab Emirates Cup, ein mit 40.000 Euro dotiertes Listenrennen über 1.600m nur für arabische Vollblüter. Somit sind es am Sonntag 12 Rennen, am Samstag elf.

Kronimus übernimmt Oettingen-Rennen

Mit zehn Rennen wird die Große Woche am Freitag, 11. September, fortgesetzt. Hauptereignis ist das 87. Kronimus Oettingen Rennen (Gr.II, 1.600m, 35.000 Euro, 3+). Es wird in diesem Jahr erstmals unter dem Patronat des Iffezheimer Unternehmens gelaufen.

Zwei Gruppe-Rennen bietet der Samstag, 12. September. Die besten Stuten treffen sich im T. von Zastrow Stutenpreis (Gr.II, 2.400m, 70.000 Euro, 3+). Im Wackenhut Mercedes Benz Zukunftsrennen (Gr.III, 1.400m, 27.500m) messen sich die besten zweijährigen Pferde. Es wird seit 1859 gelaufen und findet zum 147. Mal statt.

Der Saisonhöhepunkt des Jahres am Sonntag, 13. September, ist noch ein Jahr älter: Im 148. Longines Grosser Preis von Baden geht es um 175.000 Euro Preisgeld. Die Gr.I-Prüfung über 2.400m ist für dreijährige und ältere Pferde und beinhaltet für den Sieger eine Einladung zum millionenschweren Japan Cup in Tokio. Ebenfalls über die klassische Derbydistanz von 2.400m führt der mit 52.000 Euro verbundene Preis der BBAG Jährlingsauktion für dreijährige Pferde. Ein weiteres Highlight zum Finale ist der Stadt Baden-Baden Cup (LR, 1.400m, 12.500 Euro, 3+).

Am zweiten Meetings-Wochenende sind je elf Rennen angesetzt. Der erste Start an allen fünf Renntagen ist für 13:15 Uhr geplant. 

Baden Racing: Vorverkauf zur Großen Woche rückabgewickelt – Wenige Online-Tickets nur sehr kurzfristig zu bekommen

Alle vorverkauften Eintrittskarten für die Große Woche 2020 auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim mussten leider rückabgewickelt werden, der freie Ticketverkauf ist komplett eingestellt. Wie der wichtigste Veranstalter von Galopprennen in Deutschland, Baden Racing, mitteilt, ist das die Folge der aktuellen gesetzlichen Vorschriften in Baden-Württemberg, die wegen der Corona-Pandemie pro Renntag maximal nur 500 Zuschauer zulassen.

„Dieses kleine Kontingent wird größtenteils von Reitern, Besitzern und Sponsoren in Anspruch genommen werden, so dass für weitere Besucher nur sehr wenige Karten und nur sehr kurzfristig zur Verfügung stehen“, sagt Baden-Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister. „Sehr zum Bedauern von uns und unseren vielen Stammgästen, die wir vermutlich abweisen müssen.“

Der wirtschaftliche Verlust sei immens, betont Hofmeister. Dennoch wird Baden Racing fünf Renntage mit 54 Rennen und einer Gesamtdotierung von knapp 890.000 Euro plus Züchterprämien veranstalten. „Wir danken unseren Partnern, die uns trotz der reduzierten Besucherzahlen die Treue halten“, sagt Hofmeister. „Zum Glück wird umfassend im Fernsehen berichtet und Online im Livestream, so dass unsere Sponsoren zumindest eine starke mediale Präsenz haben.“

Baden Racing weiter um mehr Zuschauer bemüht

Nach Abschluss der Akkreditierungen am Mittwoch, 2. September, für das erste Rennwochenende am 5. und 6. September besteht nach Aussage von Baden Racing vielleicht noch die Möglichkeit, freigebliebene Plätze zu erwerben. „Das geht aber nur sehr kurzfristig und nur online“, sagt Hofmeister. Auch die Inhaber von Ausweisen des Verbands Deutscher Galopp können keinen Zugang erhalten, es sei denn, sie sind als Besitzer, Trainer, Stallpersonal oder Funktionär für den Renntag akkreditiert.

Gleiches gilt für die zweite Hälfte der Großen Woche vom 11. bis 13. September. Akkreditierungsschluss ist hier Dienstag, der 8. September. Davon unbenommen bemühen sich die Verantwortlichen von Baden Racing und Deutscher Galopp weiter, die Politik umzustimmen, um eine größere Zahl an Zuschauern auf dem weitläufigen Areal der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim mit seinen rund 30 Hektar, wo seit 1858 Pferderennen veranstaltet werden, zuzulassen. Dabei wird darauf hingewiesen, dass beispielsweise in Freizeitparks oder Zoos deutliche höhere Besuchermengen möglich sind. „Wir haben genügend Platz und feste Sitzplätze, um die Zuschauer sicher zu trennen. Das Infektionsrisiko auf einer Rennbahn ist ausgesprochen gering“, so Hofmeister.

160 Jahre Galopprennen in Iffezheim

Baden Racing: 160 Jahre Galopprennen in Iffezheim – Saison 2018 startet mit dem FRÜHJAHRS-MEETING Ende Mai

Iffezheim, 9. April 2018 – Galopprennen gehören zu den ältesten organisierten Sportarten in Deutschland, die Anfänge gehen weit in das 19. Jahrhundert zurück. Vor 160 Jahren wurde die Galopprennbahn Baden-Baden – Iffezheim vor den Toren des Schwarzwalds gegründet. „Es ist kein großes rundes Jubiläum, aber doch Anlass genug, die Geschichte und die Zukunft der Rennen hier zu feiern“, sagt Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister vor dem Beginn der Galoppsaison 2018. „Wir werden das gezielt verteilt über das gesamte Rennjahr tun.“

Am 5. September 1858 gewann die Stute Amazone das erste Rennen in Iffezheim, sie hatte allerdings keine Gegner. Aus drei Renntagen bestand das Eröffnungs-Meeting, Höhepunkt war damals wie heute der GROSSE PREIS VON BADEN, der seit 2011 unter dem Patronat des Schweizer Uhrenmachers Longines steht.

Der französische Pächter der Spielbank Baden-Baden, Edouard Bénazet, hatte die Rennbahn in Iffezheim bauen lassen, um den illustren Gästen der Kurstadt auch am Nachmittag einen Zeitvertreib zu bieten. 1872 übernahm der Internationale Club die Organisation der Rennen, seit 2010 ist Baden Racing unter der Führung von Präsident Dr. Andreas Jacobs der Veranstalter.

Drei Meetings mit zwölf Renntagen

2018 gibt es wieder drei Meetings mit insgesamt zwölf Renntagen. Baden Racing ist der wichtigste Galoppveranstalter in Deutschland – mit einem Dutzend Gruppe-Rennen aus sportlicher Sicht, mit einem Jahreswettumsatz von 5,89 Millionen Euro 2017 aber auch wirtschaftlich. Mehr als 100.000 Menschen haben die Rennen im Vorjahr verfolgt.

Den Auftakt macht das viertägige FRÜHJAHRS-MEETING, das es seit 1972 gibt, von Mittwoch, 30. Mai, bis Sonntag, 3. Juni. Ein besonderer Höhepunkt ist die Championats-Ehrung der besten Aktiven, Besitzer und Züchter 2017 im Spielcasino Baden-Baden. Die GROSSE WOCHE mit insgesamt sechs Renntagen läuft von Samstag, 25. August, bis Sonntag, 2. September. Den Saison-Abschluss macht wie immer das jüngste Meeting – das 2004 ins Leben gerufene SALES & RACING FESTIVAL vom 19. bis 21. Oktober mit Rennen am Freitag und Sonntag.

Über Baden Racing
Baden Racing unter der Leitung von Präsident Dr. Andreas Jacobs ist seit 2010 der führende Veranstalter von Galopprennen in Deutschland. Baden Racing führt drei Meetings mit insgesamt zwölf Renntagen durch – das FRÜHJAHRS-MEETING, die GROSSE WOCHE und das SALES & RACING FESTIVAL. Auf der Galopprennbahn in Iffezheim werden seit 1858 Galopprennen veranstaltet.